Lesedauer: 3 Minuten

Alle Jahre wieder…

Wenn die Tage kürzer und die Nächte wieder kälter werden, dann bedeutet das für die meisten Händler nur eins: das Weihnachtsgeschäft steht vor der Tür. Es ist gerade einmal Oktober und gefühlt ist der lange Sommer erst ein paar Tage vorbei, da kehrt in vielen Betrieben die Hektik ein und an Sommerlöcher oder ähnliches ist nicht mehr zu denken. Wir geben Ihnen ein paar Tipps und Tricks mit auf den Weg, wie Sie mit Ihrem Shop noch erfolgreicher sein können.

Stimmung in den Shop übertragen

Langsam nehmen die Blätter der Bäume immer mehr Farbe an, bis sie irgendwann als Laub auf dem Gehweg landen. Der Duft von süßem Tee nimmt im Büro, zu Hause oder im Café immer mehr überhand und auch das Feuer im Kamin wird immer häufiger entzündet. Das alles sind die schönen Seiten, die die kalte Jahreszeit mit sich bringt und weshalb sich viele Menschen auf diese gemütliche Zeit freuen. Also lassen Sie Ihre Kunden dieses warme Kamingefühl, die bunten Blätter oder bald den leisen Schneefall auch in Ihrem Shop erleben. Mit nur kleinen Anpassungen des Designs oder stimmungsvollen Bannern, können Sie die Vorfreude auf Weihnachten auch in Ihrem Onlineshop steigen lassen.

Beratung ist das A und O

Zu jedem Weihnachtsfest gehören traditionell auch Geschenke. Doch wer kennt die Situation nicht? Man weiß zumindest ungefähr, was man verschenken möchte, aber die Auswahl ist einfach zu groß und eine Beratung wäre sehr hilfreich. Was im stationären Handel eine Selbstverständlichkeit ist, sollte auch frühzeitig in Ihrem Onlinebusiness zum täglichen Geschäft dazugehören. Mit einer einfachen Chatfunktion oder einem sehr umfangreichen Beratertool, wie es Shopware beispielsweise bietet, können Sie genau diese Kunden abholen und beim Einkauf unterstützen.

Shoppen an den ungewöhnlichsten Orten

Das Smartphone hat in den vergangenen Jahren so einiges verändert. Dazu gehört selbstverständlich auch das Einkaufsverhalten der Menschen. Zunehmend mehr Käufe werden an den mobilen Endgeräten getätigt. Ein Responsive Design, also ein Design, welches sich an jedes Endgerät anpasst und für eine optimale Bedienbarkeit des Shops sorgt, ist somit unverzichtbar. Ein Kunde, der eventuell gerade in der Bahn sitzt und somit Zeit zum stöbern hat, sollte nicht auf ein veraltetes und umständliches Design treffen. Solche Kunden sind schnell wieder weg und kaufen im schlimmsten Fall sogar beim Wettbewerb ein. Stellen Sie also sicher, dass Ihr Shop für alle Geräte und auf allen Seiten optimiert ist.

Marketing ist King

Werbeaktionen sind selbstverständlich ganzjährig ein wichtiges Mittel, um den Umsatz des Onlineshops anzukurbeln. Dennoch spielen sie gerade während der Weihnachtszeit nochmal eine ganz spezielle und wichtige Rolle. Behalten Sie im Hinterkopf, dass einen Monat vor Weihnachten auch noch der „Black Friday“ ansteht und Sie auch dort mit gezielten Werbeaktionen einen ordentlichen Umsatzboost verzeichnen können. Schauen Sie eventuell auch, welche Marktplätze spezielle Kampagnen zum „Black Friday“ anbieten. Aber auch die Adventszeit können Sie Ihren Kunden versüßen. Beispielsweise eine Adventskalender-Funktion oder spezielle Wochenendrabatte sorgen für wiederkehrende Kunden in Ihren Shop und lassen Sie online das Weihnachtsgeschäft spüren.

Vorräte für den Winter

Es gibt nur wenig, was einen Kunden so schnell wieder aus dem Onlineshop treibt, wie ein nicht vorhandenes Produkt. Stellen Sie stets sicher, dass Ihre Topseller über den gesamten Zeitraum des Weihnachtsgeschäfts auch vorrätig sind. Außerdem sollten Sie sich stets um kürzeste Lieferzeiten bemühen. Kunden sind besonders kurz vor dem Fest sehr ungeduldig. Kennzeichnen Sie im Shop also sehr deutlich, bis zu welchem Tag Ihre Kunden noch mit einer Lieferung vor Weihnachten rechnen können und suchen Sie hierfür den optimalen Versanddienstleister.

Nehmen Sie unter anderem auf diese Punkte Rücksicht, so wird auch für Sie die Weihnachtszeit eine rundum fröhliche Zeit werden.