Lesedauer: 3 Minuten

SHOPWARE 6

your freedom to grow

Wussten Sie, dass jeder Erdbewohner im Schnitt 26 verschiedene Endgeräte nutzt? Angefangen vom Handy, über Tabletts über Spielekonsolen und Echodots, etc. Das ist die Herausforderung im Ecommerce - alle diese verschiedenen Geräte mit einer Plattform anzusprechen. Und natürlich Marktplätze wie amazon, Ebay und Co. Die Antwort liefert Shopware nun mit der neuen Version Shopware 6. Klare Zielsetzung bei der Entwicklung war- der Mensch steht im Mittelpunkt. Und der Mensch soll in einer immer komplexer werdenden Connecting Situation über unterschiedliche Devices und Marktplätze keine Einzellösungen für jedes Device vorfinden, sondern eine Base, die mit einer immer gleichbleibenden und ansprechenden Informationsaufbereitung Alles bespielen kann.

shopware-6-varianten-ansicht

Was ist neu bei Shopware 6

Fangen wir damit an, dass Shopware ihr Backend einem kompletten Designrelaunch unterzogen hat. Klare und benutzerfreundliche Strukturen. Farbliche Trennung der Themenbereiche und eine umfangreichere nach Themen ausgeführte Suche im Backend sind nur einige Neuerungen. Sowie die Vereinfachung von Regeln mit dem Shopware Rule Builder, mit dem nun bequem Ausschlüsse auf verschiedene Produkte und Versandkosten einfach zusammengeklickt werden können. Aber auch bei der Expansionen in andere Länder kann mithilfe des Rule Builders Länderbesonderheiten wie Steuersätze und Versandkosten Rechnung getragen werden.

Im Frontend setzt Shopware vor allem auf noch mehr Customer Journey. Jede Produktdetailseite kann nun mit noch mehr Bildwelten und Brandingkonzepten angereichert werden. Auch das Storytelling bleibt ein weiterer zentraler Punkt bei Shopware. Hier können einfach Text- und Bildblöcke nach unterschiedlichen redaktionellen Gestaltungswünschen zusammengeklickt werden. Auch das automatische Ausspielen der Shopinhalte in Facebook und Instagram, wird Teil des Launches sein.

shopware-6-storefront

Neuerungen & Technologie von Shopware 6

Der Mensch steht im Mittelpunkt und das Erlebnis des Shops. Hiermit stellt Shopware auch noch mal klar- dass sich ganz klar differenziert wird zu der listengetriebenen Optik von Amazon und das Onlineshop in erster Linie Erlebnis bedeutet.

Noch eine wichtige Neuerung ist die Technologie. Shopware 6 setzt beim Framework nun auf Symfony. Sicherlich bekommen einige Shopbesitzer nun Schweißperlen auf die Stirn, dass sie nun schnell auf Shopware 6 umstellen müssen und dies gegebenenfalls ein kostenintensives Unterfangen wird. Hierzu gibt Shopware ein eindeutiges Statement ab. Ihr Motto „Wir lieben Shopware 5“ bedeutet, dass Shopware weitere 5 Jahre Shopware 5 voll unterstützen wird.

shopware-6-backend

Wann kommt SHOPWARE 6?

Mit der im Juni 2019 kommenden 5.6 wird erstmals ein erster Schritt für die Shopware 5 Nutzer in Richtung Shopware 6 unternommen. Mit dieser Version wird ein Datenabgleich zwischen Shopware 5 und Shopware 6 möglich.

Ja, und wann kommt sie denn nun. Ab Juli wird die Early Access Version Shopware 6 gelauncht und ist in der Shopware Community Edition, Shopware Professional Edition und Shopware Professional Plus erhältlich. Ab Ende des Jahres kommt dann die Shopware version 6.1.