Was ist eigentlich Content Marketing, und brauchen Sie das wirklich?

Content steht schlicht für Inhalt, doch wie lässt sich damit Umsatz generieren? Sind die altbekannten Marketingmethoden wirklich abgeschrieben, oder ist der Hype um Content Marketing vielleicht übertrieben?

Klassische Werbung war oft nervig

Nein, es ist nicht übertrieben, wenn wir sagen, dass es sich hierbei um das Onlinemarketing des neuen Jahrtausends handelt. Wer nicht mit Inhalten punktet, wird bald keinen Keks mehr an den Kunden bringen. Denken Sie daran, wie Werbung noch vor einigen Jahren funktioniert hat: Sie beruhte auf einer Push-Funktion. Sie schalteten den Fernseher ein, griffen nach Ihrem Gebäck und wollten eine spannende Sendung genießen, die jedoch zwei- oder dreimal von nerviger Werbung unterbrochen wurde. Die Sonntagszeitung bestand zu einem Großteil aus bunt bedruckten Werbeblättchen, und jeder Werber versprach Ihnen das Blaue vom Himmel. Haben Sie diese Botschaften geglaubt? Nein, auch wenn Sie sich in Ihr Unterbewusstsein drängten.

Von der Push- zur Pull-Wirkung

Das alles funktioniert heute nur noch zum Teil. TV on demand und „Keine Werbung einwerfen“ Schilder bewahren den Konsumenten vor der gigantischen Werbeflut, die sich ohnehin nur die Größten der Branche leisten konnten. Sie hat die Menschen werbemüde und „Bannerblind“ gemacht. Das führte dazu, dass auch Onlinewerbung weitaus schlechter funktionierte, als zu erwarten war. Der mündige Verbraucher holt sich seine Empfehlungen dort, wo er Vertrauen haben kann: bei anderen Verbrauchern. Er will sich nicht mehr sagen lassen, was er kaufen „muss“.

Die großen Torten potenzieller Kunden werden heute weitaus demokratischer geteilt, denn Content Marketing zu betreiben können sich auch kleine Unternehmen leisten. Hier gilt tatsächlich wieder: Kopf schlägt Kapital. In den Werbeküchen tummeln sich die unterschiedlichsten Bäcker und sprechen Kunden auf ganz neue Weise an. Die Richtung hat sich grundlegend geändert: Es heißt nun Pull statt Push.

Was ist die Pull Wirkung des Content Marketing?

Jeder Mensch hat Fragen. Wer sie beantworten kann, vermag es, ihn zum Kunden zu machen. Content Marketing beruht auf dem Prinzip, dass der Kunde das beste Gebäck für sich und seinen Geschmack finden kann. Wie funktioniert das? Er sucht online nach bestimmten Themen, informiert sich über Aktuelles oder stellt Fragen. Dafür verwendet er in der Regel eine Suchmaschine (größtenteils Google), sucht auf Youtube oder anderen, weitverbreiteten Plattformen.

Wer relevante Inhalte zu bieten hat, taucht in den Suchmaschinen weit vorn auf und wird leicht gefunden. Ist der Content dann auch überzeugend, bindet er den Verbraucher, er ist ein Keks, der einfach lecker schmeckt. So finden die Kunden zum Anbieter, anstatt dass er sich aufdrängen muss. Die Devise heißt: Begeistern, nicht nerven!

Was ist relevanter Content?

Diese beiden Zielrichtungen zeigen an, dass Inhalte einerseits für die Suchmaschinen und andererseits für den Kunden erstellt werden. Es ist ein Fehler, Content Marketing als reine SEO Maßnahme zu betrachten, auch wenn es langfristig betrachtet zu Backlinks (Verlinkungen von anderen Seiten) führen kann. Content Marketing ist ein Mittel der Unternehmenskommunikation, das in der Regel drei übergeordnete Ziele verfolgt:

  • Aufbau der Marke und Positionierung am Markt
  • Gewinnung von Kunden und Generierung von Leads
  • Bindung von Kunden und Positionierung als Experte

Relevant ist Content aus Sicht des Verbrauchers dann, wenn er dem Besucher einen versprochenen Nutzen (klicke hier und bekomme einen leckeren Keks) auch einzulösen weiß. Relevant ist Content aus Sicht von Google dann, wenn er die Schlüsselwörter, die verwandten Suchwörter und Longtail (z.B. Schokoladenkekse Berlin Wannsee) Variationen in der „richtigen“ Dichte enthält. Damit es spannend bleibt, ändert Google die Rezepte für seine Suche immer wieder, damit diese nicht manipuliert werden können und wirklich nur sinnvolle Beiträge in den Suchergebnissen ganz oben erscheinen.

Was ist der Vorteil von Content Marketing?

Klassische Onlinewerbung besteht oft aus kostenintensiven Ads (Werbeanzeigen). Z.B. Google Anzeigen werden nach einem Versteigerungsprinzip geschaltet, was bei beliebten Suchwörtern zu enormen Kosten führen kann. Die Konkurrenz kann durch das Klicken fremder Anzeigen zusätzliche Kosten verursachen.

Wir wollen den Paid Traffic hiermit nicht verurteilen, er hat seine Berechtigung und ist auch in den sozialen Medien ein sinnvolles Instrument. Das Gute an Content Marketing ist jedoch, dass es organischen Traffic erzeugt. Dieser erzeugt keine weiteren Kosten als das Erstellen und Platzieren der relevanten Inhalte.

Des Weiteren hat Content Marketing neben kurzfristigen Klicks auch langfristige Ziele und Wirkungen: Haben Kunden erst einmal gemerkt, wie großartig Ihr Gebäck ist, werden Sie immer wieder zu Ihrem Backofen kommen oder in Ihre Keksdose greifen. Sie können sich einen dauerhaften Platz „im Herzen“ Ihrer Kunden erarbeiten und dadurch auch ihr Portmonee öffnen.

Halten Sie Verbraucher mit neuen, interessanten, spannenden, emotionalen und aufsehenerregenden Inhalten am Ball, die eine konkreten Nutzen haben. Das ist Content Marketing par exzellence und wir von den webcookies helfen Ihnen dabei.

Sie können mit Content Marketing Folgendes erreichen:

  1. Sie bauen sich eine eigene Community auf.
  2. Sie kommunizieren über Ihr eigenes System mit Ihren Kunden.
  3. Sie bauen Ihre Marke auf und kommunizieren Ihre Vision.
  4. Sie schaffen Vertrauen.
  5. Sie optimieren Ihre Reputation.
  6. Sie werden bei Google besser gefunden, ohne Anzeigen zu bezahlen.
  7. Sie bekommen regelmäßige Leser und Besucher.
  8. Sie verbessern Ihre Abschlussraten und steigern die Umsätze.
  9. Sie machen Influencer auf sich aufmerksam.
  10. Sie stärken Ihre Kundenbeziehungen dauerhaft.

Wie macht man Content Marketing?

Content kann so vieles sein, Blogbeiträge und Videos, Anleitungen und Whitepaper, Newsletter und Ratgeber, Präsentationen auf Messen oder eigenen Konferenzen. Der erste Schritt für ein erfolgreiches Content Marketing ist die Antwort auf die Frage: Welchem Kunden schmeckt mein Keks am besten? Erst nach einer genauen Zielgruppendefinition und Zielgruppenanalyse können Sie eine langfristige Content Marketing Strategie entwickeln, die funktioniert. Wir von den webcookies helfen Ihnen dabei, datenbasiert Ideen für Inhalte zu generieren und mit einer ausgeklügelten Strategie die perfekte Pull Wirkung für Sie zu erzielen: Ihre Kunden werden von selbst zu Ihnen als Experten und Unternehmen finden.

Es sind unter anderem folgende Content Marketing Maßnahmen, die wir schon erfolgreich für Kunden umsetzen konnten:

  • Aufbau und Betreiben eines eigenen Blogs.
  • Versenden von Newslettern.
  • Erstellung themenrelevanter Unterseiten.
  • Einrichtung und Pflege eines Youtube Kanals.
  • Einrichtung und Pflege einer Facebook/ Instagram Seite.
  • FAQ Bereich auf den eigenen Seiten.
  • Ein eigenes Ratgeber-Portal.
  • Das eigene Magazin.

Was ist die richtige Content Marketing Strategie für Ihre Kunden? Schließen Sie sich mit den webcookies kurz, schnappen Sie sich einen Keks und das Telefon und lassen Sie sich umfassend und unverbindlich von echten Profis beraten. Wir backen das für Sie!

Ähnliche Artikel